Kebnekaise - der höchste Berg Schwedens

Der Kebnekaise ist mit einer Höhe von 2111 Metern der höchste Berg Schwedens. Er befindet sich etwa 70 Kilometer westlich von Kiruna. Für Bergsteiger ist er ein echter Tipp, denn er ist zwar auch für ungeübte Bergsteiger zu bewältigen, vermittelt aber aufgrund der kargen Gletscherlandschaft das Gefühl, sich in einem Hochgebirge zu bewegen. Wer sich an den Aufstieg macht, benötigt trotzdem festes Schuhwerk und eine gute Kondition. Der Berg kann entweder von der Westseite her, über den västra leden, oder von der Ostseite aus, über den östra leden, bestiegen werden. Der einfachere västra leden ermöglicht den Aufstieg bei gutem Wetter in ca. 3,5 Stunden, der Abstieg dauert in etwa genauso lange. Für den östra leden ist eine Kletterausrüstung unabdinglich, wir empfehlen vor allem unerfahreneren Bergsteigern zudem, den Aufstieg mit einem erfahrenen Bergführer zu unternehmen.