So bauen Sie sich Ihr Leben in Schweden auf

Ein Leben in Schweden aufbauen: Die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist hierzu eine gute MöglichkieitNachdem der Umzug nach Schweden abgeschlossen ist, geht es daran, sich dort einzurichten und sich möglichst schnell im schwedischen Leben zu integrieren, sich Freunde und Bekannte zu suchen – kurz gesagt, es geht daran, sich ein soziales Leben in Schweden aufzubauen. Ohne ausreichende Sprachkenntnisse wird sich dieses Vorhaben als äußerst schwierig herausstellen. Arbeiten Sie deshalb weiter an Ihrem Schwedisch. Wenn Sie einmal Kontakt zu Einheimischen haben, werden sich Ihre Schwedischkenntnisse automatisch immer weiter verbessern.

Schweden stehen im Ruf, zurückhaltend und verschlossen zu sein. Einwanderer haben deshalb oft die Sorge, dass man mit ihnen schwer in Kontakt treten kann und deshalb kaum Anschluss an Einheimische findet. Diese Bedenken sind aber in der Regel völlig unbegründet. Der Schwede an sich ist zwar tatsächlich eher zurückhaltend und schweigsam, aber keineswegs uninteressiert an neuen Bekanntschaften.

Einen Bekanntenkreis aufbauen

Viele Schweden sind Mitglieder in einem oder mehreren Vereinen, das geht vom Buch- über verschiedene Sport- bis hin zum Kochclub. Einem Club beizutreten ist also eine tolle Möglichkeit, einem neuen Hobby nachzugehen und dabei noch neue Bekannte und Freunde kennenzulernen. Ein Buchclub hilft Ihnen außerdem dabei, Ihre Sprachkenntnisse auszubauen. Auch Mannschaftssportarten wie Hockey oder Fussball eignen sich wunderbar dazu, neue Menschen zu treffen. Schüler und Studenten sollten an so vielen Schul- oder Studienaktivitäten wie möglich teilnehmen.